Lesehighlights erstes Halbjahr 2021

And here they come: meine Buchhighlights der ersten Jahreshälfte 2021.

Ich habe drei Romane und drei Sachbuchtitel für das Foto ausgewählt. Außerdem gerne mit auf dem Bild gehabt hätte ich „Erkental“, den wundervoll magischen Kinderroman von @a.k.b_books , „Mädchen, Frau, etc.“ und „Kim Jiyoung, geboren 1982“, meine Ausgaben davon befinden sich aber derzeit auf Reisen, weil ich sie ausgeliehen habe.

Neben diesen Titeln haben mich dieses Jahr bisher die folgenden absolut aus den Socken gehauen:
Cormac McCarthys „Die Straße“, George Orwells „Farm der Tiere“ und Shida Bazyars „Drei Kameradinnen“.
In den Sachbüchern „Regretting Motherhood“ von Orna Donath, „Botschaften an mich selbst“ von Emilie Pine und „Das Unwohlsein der modernen Mutter“ von Mareice Kaiser habe ich mich teilweise gefunden, teilweise völlig neue Perspektiven gesehen. Beides schätze ich an Sachbüchern sehr.

Zu allen hier genannten Büchern findet ihr ausführlichere Rezensionen in meinem Feed oder auf meinem Blog.

Was waren eure bisherigen Lesehighlights 2021?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.