Sherry N. – Vbac Queen

TW: Geburtstrauma!

Having a c-section and agreeing to it on such a brief notice or even during an emergency is an act of great bravery. It is fierce, selfless and fearless of you to have your body cut open to make sure your baby arrives to this world safely.

p. 17.

Vbac – Vaginal birth after cesarean – steht für genau das: die vaginale Entbindung nach einem vorherigen Kaiserschnitt. In „Vbac Queen“ nimmt uns Autorin Sherry N. (@just.melui) mit auf ihrer höchst persönlichen Reise durch drei Schwangerschaften. Wir begleiten sie auf ihrem Weg, der von einem großen Wunsch begleitet wird. Aber ist es möglich, nach zwei Kaiserschnitten noch vaginal zu entbinden?

My story is not a measurement for your own. Motherhood does not define you as a woman. Mode of birth does not define you as a woman. Even if it affects your womanhood deeply.

p. 19.

Vbac Queen ist sicherlich eines der persönlichsten Bücher, die ich bisher gelesen habe. Sherin, die nebenbei bemerkt ein unfassbar sympathischer Mensch ist, hat mich bereits im Vorwort heulen lassen, wie ein kleines Kind.
Zwei Anläufe habe ich gebraucht. Beim ersten Lesen war ich offensichtlich nicht in der Verfassung, mich mit meinem eigenen Trauma zu befassen, mit dem ich durch Sherins Worte unweigerlich konfrontiert war, denn mein Sohn ist vor über sieben Jahren per Notkaiserschnitt geboren.
Sein Geburtstag wurde für mich zu einem Trauma, das ich bis heute nicht überwunden habe, obwohl das medizinische Personal hervorragend gearbeitet hat und ich mich danach gut aufgehoben fühlte. Beim zweiten Leseanlauf wenige Monate später, war es dann okay. Es wurde viel geweint, aber auf eine sehr gute, befreiende Weise.

Das Tabu um den Modus der Geburt muss weg! Eine „natürliche“ Geburt kann auch der Weg durch die Bauchdecke sein. Ein Kaiserschnitt bedeutet nicht, zu versagen oder dass man es sich leicht macht und erst recht nicht, weniger Schmerzen.

Ich möchte mich von ganzem Herzen für deine Worte bedanken, Sherin. Nicht, weil ich, wie du, plane, weitere Kinder zu bekommen und ich mich deshalb eins zu eins mit deiner Geschichte identifizieren konnte, sondern weil ich mich durch dein Buch sehr gesehen gefühlt habe, es mir geholfen hat, die Geburt meines Kindes aus anderen Blickwinkeln zu betrachten und ich dadurch wieder ein Stückchen heilen konnte. Danke!

Ich möchte das Buch dringend allen Menschen ans Herz legen, die einen (ungewollten) Kaiserschnitt oder vielleicht auch andere Geburtstraumata erlitten haben. Lasst uns darüber reden! Was unsere Körper und wir geleistet haben, ist nicht weniger, als ein f***ing Wunder! Seid lieb zu euch!

My mindset had transformed within the last few months. From feeling like an inferior woman that could not birth ‚the proper way‘ to feeling like a warrior. A birth warrior who has been through serious stuff, deep cuts and stitches for her babies. Who had scars and who had battled her own demons. Who has been through traumas and has healed from her wounds.

p. 93.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert