Zum Weltfrauentag

Hier ein Text, den ich am 08.03. zum Weltfrauentag auf meinem Instagramaccount veröffentlicht habe. Ja, jetzt in Zeiten von Corona, scheint das Thema in den Hintergrund zu rücken, aber gerade jetzt leiden nicht nur Frauen und Mädchen, sondern alle Menschen auf der Flucht! Natürlich ist es wichtig, dass wir unser Gesundheitssystem jetzt nicht überlasten und alles dafür tun, die Ausbreitung zu verlangsamen. Das darf aber nicht auf Kosten anderer gehen, deren Leben akut gefährdet ist.
Was ich sagen will: Die Menschen auf Lesbos und in all den anderen Lagern für Geflüchtete können nicht zu Hause bleiben!
#leavenoonebehind

Und nun zum Text vom 08. Mai.


Ein Anliegen:
Besonders heute am #Weltfrauentag müssen wir uns klar machen, dass Feminismus nur intersektional und antirassistisch geht. Die aktuellen Entwicklungen sollten uns zwingen, auf jene Frauen zu schauen, die weniger privilegiert sind.
Ich habe gestern versucht, eine Organisation zu finden, die sich auf die Hilfe für geflüchtete Frauen spezialisiert hat. Ich konnte keine finden. Geflüchtete Frauen haben keine Lobby.

„Weltweit sind etwa die Hälfte aller Flüchtlinge Mädchen und Frauen, derzeit also rund 30 Millionen. Das entspricht der gesamten Einwohnerzahl von NRW und Bayern zusammen.“

https://www.welthungerhilfe.de/aktuelles/blog/frauen-auf-der-flucht/

Man kann nur mutmaßen, wie viele davon auf der Flucht (sexualisierte) Gewalt erfahren, wie viele davon in Begleitung von (anderen) Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen sind & erst recht darüber, was sie erlebt haben, um zu denken, dass das, was sie auf der Flucht ertragen müssen, das geringere Übel darstellt.
Themen wie Gender-Paygaps, unsichtbare Frauen in Wissenschaft und Kultur und andere sollen dadurch nicht kleingeredet werden, aber ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass alle Frauen die Chance bekommen, sich über diese Dinge zu erheben.
Wenn jeder meiner Follower 10€ an eine Organisation spendet, die sich für Geflüchtete einsetzt, wären es am heutigen Tag über 13.300€. Das ist ein verdammt hoher Betrag, der anderen Menschen unfassbar viel zu geben vermag.


BITTE: Schaut auf Frauen in eurer Umgebung. Schaut aber auch um zwei, drei Ecken! Verbände wie  @medicamondiale , @welcomebabybags , @Welthungerhilfe , @seebrueckeoffiziell , @unofluechtlingshilfe , @agisra_ev und zahllose andere können mit jedem gespendeten Euro etwas bewegen. Wenn bspw. jede/r , der/die mir folgt, die Bücher aussortiert, die er/sie nicht mehr braucht, diese gegen Spende weitergibt und den Erlös an eine der oben genannten Vereinigungen gibt, kann wirklich für alle was gewonnen werden! Teilt die Aktion mit #booksforrefugeewomen, damit wir mehr Leute erreichen!

Passt auf euch auf, steht füreinander ein und auf, reicht euch die Hände & verteilt Liebe ohne Ende!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.