JJ Bola – Sei kein Mann

Dear @jj_bola ,
Thank you so much for „Mask off“! This is so important and I am very thankful, because now I know what to say to people who dont understand why I do or say certain things to my five year old son and why I dont want them to do or say certain other things to him. To read this truths from a mans perspective enriched my point of view a lot. Thank you for writing this. I honestly believe that your work can help to make this world a better place.

Die Welt wird von denjenigen verändert, die eine Vision von einem besseren Leben haben, von denjenigen, die erfüllen, statt zu zerstören, die unterstützen statt unterdrücken, die uns mit Freude und Hoffnung erfüllen anstatt mit Trauer und Wut. […] Erst wenn wir keine stereotypen Männer mehr sein müssen, können wir sein, wer wir möchten.

S. 147 f.

JJ Bola wuchs in London auf, nachdem seine Familie und er Anfang der 90er-Jahre aus dem Kongo flohen. Schon früh wird ihm klar, dass die Vorstellungen von Männlichkeit in den beiden von ihm erlebten Kulturkreisen kollidieren. Bei der näheren Auseinandersetzung mit dem Thema erkennt er: Die Vorstellungen von Männlichkeit sind fluide und keinesfalls statisch. Das wiederum bedeutet, dass das toxische Männlichkeitsbild, das das (westliche) Patriarchat zu erhalten versucht, veränderbar ist. Es muss klar werden, dass es nicht die eine Form von Männlichkeit gibt, sondern eine endlose Anzahl von Männlichkeiten. Warum das Patriarchat auch Männern schadet, warum das propagierte Männlichkeitsbild toxisch und für ALLE Menschen schädlich ist und auch einige Ideen, wie wir das ändern können, beschreibt JJ Bola in seinem Buch „Sei kein Mann“. Ich würde es jedem Jungen ab 14 in die Hand drücken wollen, denn ich glaube, dass es vielen Jungs und Männern zu helfen vermag.

Ein starkes Plädoyer für einen Geschlechter- und Genderübergreifenden Feminismus, für eine Neubesetzung des „Männlichkeits“-Begriffs und ein wichtiger Appell endlich damit aufzuhören, unseren Jungs so lange Masken aufzuzwingen, bis sie resignieren und beginnen, sie selbst überzustülpen! Bitte kauft und verschenkt es zahlreich, denn ich halte dies für eines der wichtigsten feministischen Bücher der Gegenwart!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.