Ben Brooks – Stories for Kids who dare to be different

Das Lieblingskind und ich haben mal wieder ein Buch beendet und waren sehr begeistert.

In Stories for Kids who dare to be different stellt Ben Brooks 100 Menschen vor, die die Gesellschaft und/oder die Kultur maßgeblich beeinflusst haben. Durch alle Epochen und über sämtliche Grenzen und Ozeane hinweg erzählt das Buch die Geschichten dieser jungen Leute. Auf je einer Doppelseite finden sich eine kurze Biografie und eine herrlich bunte Zeichnung von Quinton Winter.


Sportler*innen, Schriftsteller*innen, Politiker*innen, Musiker*innen, Aktivist*innen und Künstler*innen finden sich in diesem Band, der vom Mut erzählt, anders zu sein und davon, wie man mit der eigenen Andersartigkeit dazu beitragen kann, die Welt zu einem besseren Ort zu machen oder anderen neuen Lebensmut zu geben.
Die kurzen Erzählungen sind so inspirierend und dabei optisch so ansprechend gestaltet, dass wir es kaum aus der Hand legen konnten. Die Texte von Ben Brooks und die Illustrationen von Quinton Winter harmonieren perfekt miteinander.

Die Kombination aus Sachtext und Kurzgeschichte machte das Ganze gerade für meinen Sachbuchfan hier besonders interessant, eignete sich gleichzeitig aber toll als Vorlesegeschichte.

Total gut hat mir auch die Auswahl der Personen gefallen, denn es waren so einige Namen dabei, die auch mir gänzlich neu waren. Man wird beim (Vor-)Lesen also keinesfalls dümmer.

Wir lesen das Buch über die „bunten Kinder“ sicher noch das eine oder andere Mal und ich halte es für ein hervorragendes Weihnachtsgeschenk für alle Menschen zwischen 5 (mit ein bisschen „Zensur“) und 120 Jahren. Denn dass man die Welt auch mit kleinen Ideen für andere schöner und besser machen kann, ist eine Moral, für die man nie zu alt ist!

Welche Personen findet ihr besonders inspirierend? Die Geschichten von welchen Menschen möchtet ihr an eure Kinder weitergeben?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.