Terror. Das Recht braucht eine Bühne

Eigentlich wäre ich Ende Dezember im Theater gewesen. Eigentlich hätte ich dort Terror von Ferdinand von Schirach gesehen, weil @lesestress und @knigaljub wunderbare Zuckermenschen sind, wissen, wie sehr ich Schirachs Texte liebe und mir eine Theaterkarte zum Geburtstag geschenkt haben. Corona hatte andere Pläne. That’s Life!

Also habe ich gedacht, seziere ich den Text noch ein wenig und lese mir Texte von klugen Menschen durch, die sich ebenfalls damit beschäftigt haben. In der Essaysammlung Terror – Das Recht braucht eine Bühne wird Schirachs Drama unter den verschiedensten Blickwinkeln diskutiert. Es geht um juristische Aspekte, literaturwissenschaftliche und moralisch-ethische.

Eine Kampfflugzeugpilotin der Bundeswehr kommt zu Wort, aber auch verschiedene Politiker, die ihren jeweiligen Standpunkt vertreten, ebenso wie akademische Experten verschiedenster Disziplinen. Das Buch eignet sich ideal für alle, die sich tiefergehend mit Schirachs Text und den Hintergründen auseinandersetzen möchten. Und wer das Stück noch nicht kennt: nachholen! Ich weiß nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe, aber ich halte von Schirach für den großartigsten deutschen Autoren der Gegenwart.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.